Die kleine Sensation jeder Party: Käseplatten von Kiezküchen

Eine fein zusammengestellte Käseplatte bildet den krönenden Abschluss jedes Buffets. Die große Vielfalt europäischer Käsesorten, die Unterschiede in Geschmack und Konsistenz lassen Käse aber auch als hervorragenden kulinarischen Begleiter vor oder während Ihres Events triumphieren. Echte Käse-Narren stellen ein komplettes Buffet daraus zusammen, das dann allerdings durch viele Beigaben weiter angereichert wird. Frisches, duftendes Brot, knackige Gemüse, saisonal verfügbare Obstsorten und pfiffige Dips, Kräuter und Gewürze verwandeln die Käseplatte und das Käsebuffet der Kiezküchen in eine raunend und staunend begrüßte Sensation.

catering-event-kontakt

  • Tipps für das Anrichten von Käseplatten

    Wenn Sie daheim in kleiner Runde Ihren Gästen eine Käseplatte anbieten, werden Sie vermutlich eine Handvoll Tipps berücksichtigen, die oft zu hören sind. Dazu gehört beispielsweise, dass vier verschiedene Käsesorten auf einem Teller platziert werden, dass dieser groß genug gewählt werden soll, damit er nicht überladen wirkt und jeder Käse den Raum hat, sich und sein Aroma zu entfalten. Für die Dekoration greift man gern auf Trauben zurück, zusätzlich werden Cracker, Brezeln, Laugengebäck oder dünne Brotstangen gereicht.

    Mit dieser Kombination machen Sie nichts verkehrt. Sie eignet sich auch dann, wenn Sie beispielsweise zum Abschluss eines Buffets oder eines Menüs Käseteller auf den Tischen verteilen. Für die Party oder den Aufbau der Käseplatten am Buffet selbst sind aber noch eine ganze Reihe anderer Möglichkeiten denkbar, die mit Farben und Konsistenz, Geschmacksrichtungen und Beilagen spielen, neue Variationen erlauben und den Käse sowie seine Begleiter hübsch und liebevoll arrangieren.

  • Frisch und saftig oder fest und würzig

    Käse werden aufgrund ihrer Konsistenz in vier grobe Sorten unterschieden: in Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse und Hartkäse. Die Konsistenz ergibt sich in erster Linie aus dem Reifegrad einer Käsesorte und damit aus dem Wassergehalt. Sehr harte Käse wie beispielsweise ein Parmesan eignen sich gut zum Reiben und werden eher selten fürs Buffet gewählt. Umgekehrt enthalten Frischkäse und Quarks viel Flüssigkeit und sollten daher eher nicht auf einer Käseplatte mit anderen Sorten serviert werden. Selbst wenn es Ihnen gelingt, diese anfangs auf einer großen Platte sorgfältig voneinander zu trennen – je größer der Ansturm aufs Buffet, desto schneller wird Ihre feine Anordnung durcheinandergebracht. Es möchte aber wohl niemand einen im Hüttenkäse schwimmenden Camembert auf dem Teller haben.

    Und noch ein weiterer Grund spricht für die Anordnung der Käseplatten nach Konsistenz: Manche Menschen verspeisen Käse gern in hauchdünnen Scheibchen. Andere lieben es, diesen in großzügige Würfel zu schneiden. Um es Ihren Gästen zu ermöglichen, sich den Käse nach eigenen Vorlieben zu portionieren, empfiehlt es sich, diesen am Stück anzubieten. Dafür aber benötigen Sie dann für jede Käsesorte ein spezielles Messer, einen Käsehobel oder einen Frischkäsespaten. Werden diese passend zur Konsistenz verteilt, ist sichergestellt, dass sich jede Käsesorte unbehelligt und doch in friedlicher Koexistenz mit den anderen entfalten kann. Zugleich erleichtern Sie es den Gästen, die mit dem Schneiden von Käse nicht sehr vertraut sind, sich ohne Angst vor einer Blamage ebenfalls ein Häppchen zurechtzuschneiden.

    Möchten Sie Ihre Käse dennoch nach Art einer Käseuhr anordnen? Kein Problem! Hierzu werden die Käse ihrer Konsistenz entsprechend auf Teller verteilt, die dann anschließend in der bekannten Reihenfolge (von mild zu würzig und pikant übergehend) im Kreis platziert werden. Sehr schön lässt sich dabei dann auch mit farbigen Tellern, mit Dekorationen und Garnierungen spielen.

  • Geschmack und Herkunft

    Die beliebte Sortierung als Käseuhr bringt es an den Tag: Jedem Geschmack schlägt eine andere Stunde. So werden die meisten von uns morgens wohl eher einen milden Käse bevorzugen und den Harzer Roller in die Abendstunden verweisen. Das muss natürlich nicht so sein, kann aber als weitere Möglichkeit bei der Aufteilung Ihrer Käseplatte oder Ihres Käsebuffets berücksichtigt werden.

    Da Konsistenz und Geschmackserlebnis eng miteinander verbunden sind, ist auch eine Einteilung denkbar, in der beide Kriterien berücksichtigt werden. Noch feiner unterscheiden Sie im Hinblick auf den Geschmack, wenn Sie bei den Käsesorten berücksichtigen, ob es sich um Schafs-, Ziegen- oder Kuhmilchkäse handelt. Gerade wenn Sie Gäste erwarten, die eher wenig Käse verzehren oder mit der Auswahl von Käsesorten nicht sehr vertraut sind, lohnt es sich, diese Aufteilung zu berücksichtigen, da Sie unliebsame Überraschungen auf diese Weise vermeiden. Wollen Sie Ihren Gästen eine zusätzliche Orientierung bieten, so lassen sich auch Tierschablonen oder kleine Spielfiguren nutzen, um die Herkunft des Käses von Schaf, Ziege oder Kuh zu markieren.

  • Mit Farben und Formen spielen

    Am meisten Freude macht das Anrichten von Käseplatten und Käsebuffets natürlich, wenn man nach Herzenslust mit Farben, Formen, Garnierung und Dekoration spielen kann. So eignet sich beispielsweise das kräftige Orange eines Cheddar-Käses sehr schön, um damit gezielt Abwechslung in die Optik der Käseplatten zu bringen. Aber auch mit Mozzarellakugeln, Ziegenkäserollen oder Dreiecken lässt sich schon viel Abwechslung herstellen. Den größten Teil des Käses sollten Sie am Stück anbieten – warum aber nicht mit einer Plätzchenform ein paar Herzchen, Sterne oder Kreise ausstechen und dekorativ platzieren? Gleiches können Sie übrigens sehr gut mit Gurkenscheiben oder anderen festen Obst- und Gemüsesorten tun.

    Was die Farbauswahl anbelangt, achten Sie aber bitte darauf, dass es natürliche Farbstoffe sind, die dem Käse zugesetzt wurden – wie beispielsweise das dem Cheddar zugegebene Annatto, das die orangefarbene Färbung bewirkt.

  • Anlass, Veranstaltungsort und Beigaben

    „Käse schließt den Magen“, lautet die oft gehörte Begründung für das Reichen von kleinen Käsehäppchen am Ende eines Buffets oder eines Menüs. Das stellen wir von Kiezküchen nicht infrage. Noch mehr reizt es uns aber, eine andere Aussage immer wieder neu zu demonstrieren, die da lautet: Käse vergnügt den Magen. Und nicht nur den!

    Damit für das Vergnügen und das Wohlbefinden Ihrer Gäste optimal gesorgt ist, stellt sich die Frage nach dem Anlass, zu dem die Käseplatten gereicht werden. Planen Sie beispielsweise einen Sektempfang, empfehlen wir eher schnittfeste und wenig geruchsintensive Käsesorten, die sich in Würfeln oder zarten Röllchen auch auf Tabletts servieren lassen. Vielleicht ist es aber auch eine Hüttenfeier, für die Sie eine kräftige Brotzeit benötigen oder eine Hochzeit, bei der die Käseplatte nur einen Teil des gesamten Buffets darstellt?

    Als erfahrener Caterer beraten wir Sie gern bezüglich der Auswahl, der Menge und der Darreichung Ihrer Käseplatten. Und natürlich übernehmen wir in Ihrem Auftrag auch die gesamte Organisation – vom Anliefern der Speisen und Getränke über das Anrichten bis hin zum Servieren und Aufräumen.

  • Wein kann, muss aber nicht

    Käse und Wein bilden an Festtagen zumeist ein besonders schönes Paar. Gern wird deshalb empfohlen, zur Käseplatte einen Rotwein zu reichen, dessen Bukett passend zur würzigsten Käsesorte ausgewählt wird. Auch diese Aussage ist natürlich nicht grundsätzlich falsch – lässt sich aber nicht als allein selig machendes Kriterium realisieren. Denn zum einen sind würzige Käse nicht jedermanns Sache. Zum anderen lässt sich gerade bei großen Festivitäten nicht davon ausgehen, dass ausschließlich Weintrinker anwesend sind oder alle einen guten Rotwein bevorzugen.

    Soll es unbedingt Wein sein, so können Sie daher einen trockenen Dornfelder und einen halbtrockenen Riesling anbieten. Sorgen Sie in jedem Fall dafür, dass auch an Gäste, die Bier oder alkoholfreie Getränke bevorzugen, gedacht ist. Überhaupt sollten Sie bei der Gestaltung Ihres Festes an erster Stelle immer den eigenen Geschmack und den Ihrer Gäste berücksichtigen. Schließlich werden Sie in der Regel keinen offiziellen Staatsempfang vorbereiten, sondern ein fröhliches Zusammensein nach dem Motto „Vieles kann, nichts muss“ anstreben.

    Käse können Sie zum Star oder zum Nebendarsteller Ihres Buffets machen. Ob und wie Sie ihn richtig in Szene setzen, ist dabei oft entscheidender als die Frage, wie viele verschiedene Käsesorten Sie einplanen. Wir von Kiezküchen sind Ihnen dabei gern behilflich.

Unsere Locations

Ihr Event? Unsere Aufgabe!

Die kiezküchen verköstigen an ihren acht Standorten berlinweit von der gesundheitsorientierten Familie
und dem Business-Lunch-Gast mit wenig Zeit, über das anspruchsvolle Hochzeitspaar und dem kulinarischen Kenner
bis hin zu Kindern und Obdachlosen, für die unsere Gastronomie nicht einfach nur Verpflegung ist.

Eine gastronomische Bandbreite erzeugt viele kulinarische Genüsse:
8 kiezküchen – 8 Kieze, 8 Küchen und ganz viele verschiedene Kunden und Gäste.

Ihre Veranstaltung ist jederzeit möglich!

Unverbindlich Kontakt aufnehmen

Sie planen ein Fest oder eine Tagung. Wir bieten verschiedene Locations, Fingerfood, Buffet oder Menüs, mit oder ohne Personal - inklusive Lieferung oder zum Abholen.

kiezküchen CATERING Berlin